fbpx

Shopify Produkte importieren leicht gemacht

Shopify Artikel zu importieren ist kein Hexenwerk. Ist Shopify Ihr erster Onlineshop gehen Sie einfach in den Shopify-Adminbereich. Dort fügen Sie unter Produkte jederzeit neue Artikel hinzu. Womöglich nutzen Sie bereits ein E-Commerce-System und möchten zu Shopify wechseln? Bei einer immensen Anzahl an Produkten oder Varianten ist es sehr mühsam, sie einzeln anzulegen. In diesem Fall bietet es sich an, die Shopify Artikel zu importieren. Die Basis dafür ist eine CSV-Datei. Alternativ können Sie die App „Store Importer“ oder die Shopify Integration verwenden, um von anderen Shop-Systemen Shopify Produkte zu importieren. Mit unseren Hinweisen gelingt es leicht, Shopify Produkte zu importieren.

Shopify Artikel importieren mittels CSV-Dateien

Shopify Produkte zu importieren ist mithilfe einer CSV-Datei ganz unkompliziert. Der Dateityp trennt Werte durch Kommas. Ihr Vorteil: Sie erstellen die Daten in Excel und speichern sie als CSV-Datei ab. Auf diese Weise können Sie effizient Shopify Artikel importieren. Wer sich nicht so gut in Excel auskennt, verwendet am besten die Shopify Beispiel-Produkt-CSV-Datei. Die Datei folgt bereits der vorgegebenen Produktlogik, sodass es leicht gelingt, Shopify Produkte zu importieren.

Shopify Artikel importieren: Schritt für Schritt

Anhand der Muster-CSV-Datei können Sie beliebig viele Shopify Produkte importieren und das mit einem Klick. Natürlich gilt das auch für den Export von Produkten. Laden Sie sich zunächst die Shopify Beispiel-Produkt-CSV-Datei herunter. Dann gehen Sie am besten Schritt für Schritt vor, um Shopify Artikel zu importieren:

Beispiel-Einträge ersetzen, um Shopify Produkte zu importieren

Bevor Sie Shopify Artikel importieren können, müssen Sie die CSV-Datei mit Ihren Produkten befüllen. Am einfachsten gelingt es, indem Sie die Beispiel-Einträge ersetzen. Achten Sie dabei auf die Spaltenüberschriften (Header) und die Produktnamen (Handles). Je eindeutiger, je besser, da sie in der URL der Produktseite auftauchen. Beispiel: https://yourstore.myshopify.com/products/damen-fleecejacke. Trennen Sie jede Zelle mit einem Komma. Gehen Sie am besten wie folgt vor, um letztlich Ihre Shopify Produkte zu importieren:

  1. Titel: Ihren Produktnamen einfügen.
  2. Body: Textbeschreibung formlos oder im HTML-Format.
  3. Vendor: Produkthersteller erfassen, wenn gewünscht.
  4. Standard product type: Produktkategorie, nützlich für Suchmaschinen und Kunden. Sie ist vordefiniert zu finden in der Shopify Product Taxonomy.
  5. Published: „True“ eintragen, wenn das Produkt im Onlineshop erscheinen soll und „false“ wenn nicht.
  6. Option Names: 3 Optionen sind verfügbar für beispielsweise Farbe, Größe oder Schnittform.
  7. Option Values: Varianten-IDs für eventuelle Anpassungen des Theme-Codes bei Produktvarianten.
  8. Varianten-SKU: Die SKU (Artikelnummer) ist nur nötig, wenn das Inventar digital ermittelt wird.
  9. Variant Grams: Tragen Sie hier das Produktgewicht in Gramm ein. Diese Zelle ist zwingend auszufüllen, bevor Sie die Shopify Produkte importieren. Sie ist für Versanddienstleister wichtig.
  10. Variant Inventory Tracker: auf Wunsch Produktnachverfolgung durch Shopify, Amazon Marketplace Web (MWS) oder Shipwire. Wenn nicht nötig, leer lassen.
  11. Variant Inventory Qty: Lagerbestand des Artikels erfassen.
  12. Variant Inventory Policy: Prozessdefinition bei Lagerbestand Null. Kein weiterer Verkauf mit „deny“ festlegen und den Weiterverkauf mit „continue“.
  13. Variant Fulfillment Service: Name des Fulfillmentdienstes (Erfüllungsgehilfen) eintragen wie etwa Shipwire, manual oder spedition-mustermann. Achtung: Der Fulfillmentdienst muss im Shopify-Adminbereich eingerichtet sein, bevor Sie die Shopify Artikel importieren.
  14. Variant Price: Produktpreis ohne Währung.
  15. Variant Compare at Price: Listenpreis, wenn unter „Variant Price“ ein Sonderpreis steht.
  16. Variant Requires Shipping: „True“ bei erforderlichem Versand oder „false“.
  17. Variant Taxable: Steuer hinzufügen mit „true“. Bei inkludierter Steuer „false“ eingeben.
  18. Variant Barcode: ISBN oder UPC eintragen.
  19. Image Src: Die URL für das Produktbild eingeben. Haben Sie Shopify Produkte importieren lassen, können Sie den Dateinamen nicht mehr ändern.
  20. Image Position: Bildpositionswert (1 = an erster Stelle), kann leer bleiben.
  21. Image Alt Text: Kurze Bildbeschreibung als Alternativtext für den Fall, dass Produktbild nicht angezeigt wird.
  22. Gift Card: Gibt an, ob der Artikel ein Geschenkgutschein ist („true“ oder „false“).
  23. SEO Title: Meta Titel, der im Suchmaschinenergebnis angezeigt werden soll (max. 70 Zeichen).
  24. SEO Description: Meta Description als Zusammenfassung des Inhalts, ebenfalls im Suchmaschinenergebnis sichtbar (max. 320 Zeichen).
  25. Variants: Nur bei Varianten füllen Sie die Spalten Variant Image (URL für Variantenbilder), Variant Weight Unit, Variant Tax Code (bei Shopify Plus) aus.
  26. Weitere optionale Zellen: Cost per item (Eigenkosten), Produktstatus (active, draft oder archived), Collection (beim Shopify Artikel importieren werden die Produkte kategorisiert)

Vor dem Shopify Artikel importieren: CSV-Datei speichern

Nachdem alle für Sie wichtigen Zellen ausgefüllt sind, speichern Sie die Datei ab. Achten Sie vor dem Shopify Artikel importieren darauf, dass es eine CSV UTF-8 Datei ist. In den älteren Excel-Versionen ist die Eingabe noch nicht direkt als Dateityp möglich. Dann klicken Sie im Speicherfenster auf „Tools“, gehen auf „Weboptionen“ und wählen unter „Codierung“ das UTF-8-Format. Damit ersparen Sie sich unliebsame Sonderzeichen, nach dem Shopify Produkte importieren. So werden etwa Umlaute bei falscher Codierung mit einem ? angezeigt. Checken Sie auf jeden Fall, bevor Sie Shopify Artikel importieren die Dateigröße. Sie ist beschränkt auf 15 MB. Jetzt ist der große Moment da: Es geht ans Shopify Produkte importieren. Dazu gehen Sie in den Shopify-Adminbereich „Alle Produkte“ und klicken auf „importieren“. Fügen Sie Ihre CSV-Datei hinzu und laden Sie diese hoch. Die Bestätigungs-E-Mail zeigt an, dass alles geklappt hat. Manchmal kann es passieren, dass es Ihnen nicht reibungslos gelungen ist, die Shopify Produkte zu importieren. Doch auch dafür gibt es Lösungen.

Shopify Produkte importieren: mögliche Fehler und Lösungen

Normalerweise ist es problemlos, Shopify Produkte zu importieren. Schon allein deshalb, weil Shopify die zu importierende CSV-Datei überprüft. Das Shopify Tutorial unterstützt zudem bildlich. Sollte Shopify Artikel importieren und Fehler finden, erleichtert Ihnen die Fehlermeldung mit Angabe der Zeile die Korrektur. Mögliche Fehler und Auswege beim Shopify Produkte importieren sind:

  • Invalid CSV Header: Der Titel ist nicht korrekt. Verwenden Sie nur einen von Shopify vorgegebenen Titel, bevor Sie Shopify Produkte importieren.
  • Ignored line 1234 because handle „Product“ already exists: Doppelte Verwendung des Produkt-Handle. Überprüfen Sie Ihre Handles, damit jedes Produkt nur ein Handle hat, bevor Sie Shopify Artikel importieren.
  • Illegal quoting on line: Nicht zugelassene Sonderzeichen. Verwenden sie nur Bindestriche und keine Sonderzeichen. Überprüfen Sie, ob die CSV-Datei als UTF8 abgespeichert ist.
  • Validation failed: Price can’t be blank: Produktpreis fehlt und ist zu ergänzen, sonst können Sie keine Shopify Artikel importieren.
  • Fulfillment service can’t be blank: Die Zelle darf nicht leer sein. Tragen Sie Ihren Fulfillment-Dienstleister ein. Übernehmen Sie den Versand selbst, erfassen Sie „manual“.

Korrigieren Sie die identifizierten Fehler und versuchen Sie erneut, die Shopify Artikel zu importieren.

Shopify Artikel importieren mit der Shopify-Integration

Sie haben bereits einen Onlineshop und möchten komplett zu Shopify wechseln? Mit der Shopify-Integration ist es ein Kinderspiel, Shopify Artikel zu importieren. Dazu wählen Sie im Menü „Integrationen“ und „API“ aus. Dort gehen Sie auf „Integration Shopify“, klicken auf „Details“ und „Verknüpfen“. Jetzt tragen Sie nur noch die URL Ihres bisherigen Shops ein und klicken auf „mit Shopify verbinden“. Um Ihre Shopify Produkte zu importieren, melden Sie sich in Shopify an. Dort können Sie die Integration abschließen.

Shopify Produkte importieren mittels App

Mithilfe der App Store Importer können Sie ebenfalls Shopify Artikel importieren. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie laden eine CSV-Datei hoch oder migrieren einen ganzen Shop wie etwa WooCommerce, Etsy oder BigCommerce. Die Voraussetzung, um erfolgreich Shopify Produkte zu importieren, sind aktivierte Fulfillment-Services. Über den Adminbereich gelingt es einfach, die Shopify Artikel zu importieren. Sollte das ein oder andere Produkt nicht erfolgreich übertragen sein, fügen Sie es einfach manuell hinzu.

JONAS RASHEDI

Umsetzungsstarker Senior Consultant und Interim Manager mit umfangreicher Erfahrung in der Implementierung digitalisierter Prozesse und Produkte zur Optimierung von Vermarktung und Mediastrukturen sowie agilen Methoden.

NEU

Shopify Preise: flexibel mit Preisplänen

Sie haben sich für Shopify als effizientes modulares E-Commerce-System entschieden. Nun möchten Sie gern wissen, was an Kosten auf Sie zukommt. Shopify Preise hängen von den gewählten Preisplänen ab. Ihr Vorteil: Sie bleiben flexibel…

Shopify Theme: Basis eines gelungenen Webauftritts

Shopify zählt weltweit zu den beliebtesten E-Commerce-Plattformen. Das hat einen guten Grund: Die enorme Bandbreite der Shopify Themes ermöglicht einen professionellen Webauftritt und das ohne großen Aufwand. Sie wählen zwischen verschiedenen Designs…

Shopify Gutschein: Kunden gewinnen und binden

Kunden lieben Gutscheine. Kein Wunder bietet eine der beliebtesten E-Commerce-Plattformen dieses Instrument an und das schon im Basis-Plan. Der Shopify Gutschein bringt Freude und einen echten Mehrwert. Shop-Nutzer fliegen auf Belohnungen für ihren Einkauf oder ihre Anmeldung…

Fachleute

Wir entwickeln für Sie Lösungen, die nicht nur gut, sondern großartig sind. Darum besteht unser Team aus Fachleuten mit viel Liebe fürs Detail, die stets auf dem neuesten Stand der Technik sind.

rc man looking
rc sea