DIE NEUE DATENSCHUTZGRUNDVERORDNUNG
(DSGVO)

SO SICHERN SIE SICH AB

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Diese verschärft die bisherigen Datenschutzbestimmungen.

Doch keine Panik: Mit unserem TÜV-geprüften DSGVO-Check und DSGVO-Consulting verlieren Sie im Paragraphendschungel nicht den Überblick. Wir verraten Ihnen, wie Sie die neuen Bestimmungen umsetzen: so einfach und effizient wie möglich. Sichern Sie sich ab und blicken Sie dem DSGVO-Dschungel entspannt entgegen.

  • Setzen Sie alle rechtlichen Bestimmungen um
  • Erheben Sie personenbezogene Daten gemäß der DSGVO
  • Prüfen Sie, ob Sie einen Datenschutzbeauftragten benötigen
  • Prüfen Sie die Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte
  • Schulen Sie Ihre Mitarbeiter
  • Schützen Sie sich vor Abmahnanwälten

PREISMODELLE

DSGVO
Check

500€

  • Analyse Ihres Unternehmens anhand eines Fragenkataloges
  • Ausführlicher Bericht
  • Liste mit Verbesserungsvorschlägen
  • Dringende ToDos bis zum 25.5.2018
  • DSGVO Compliance Übersicht

DSGVO
Consulting

Preis anfragen

  • Umfassender Check Ihres Unternehmens
  • Umfassender Check der unternehmensinternen Abläufe
  • Überprüfung der Datenweitergabe an Dritte
  • Prüfung des Sicherheitsstands Ihres Unternehmens
  • Ausführliche Dokumentation in DSGVO-Norm
  • Ausarbeitung eines Maßnahmenkatalogs
  • Liste mit Verbesserungsvorschlägen
  • Mitarbeiterschulungen
  • Regelmäßige Audits und Wissensprüfungen
  • Laufende Information über Änderungen

Externer
Datenschutzbeauftragter

Preis anfragen

  • Zertifizierter Datenschutzbeauftragter als Partner
  • Servicehotline für Sie und Ihre Kunden für alle Themen rund um Datenschutz und DSGVO
  • Serviceportal mit Ticketsystem für Sie und Ihre Kunden

INFORMATION

Am 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO) in Kraft.
Damit werden viele Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes verschärft.

WAS
IST DAS
ZIEL DER
DSGVO?

Die Grundidee der DSGVO besteht darin, das Datenschutzrecht innerhalb der EU zu vereinheitlichen. Somit dienen die Bestimmungen im Wesentlichen der Vereinheitlichung, sollen zugleich aber auch das Ausnutzen lascherer Datenschutzbestimmungen in einem anderen Land unterbinden. Aus diesem Grund gilt die DSGVO auch für Unternehmen, die ihren Sitz außerhalb der EU haben, sofern sie personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten. Außerdem reagiert das Gesetz auf technische Entwicklungen und neue Möglichkeiten der Datensammlung und -verarbeitung. Grundsätzlich ist es sehr nutzerfreundlich. So wird es zum Beispiel
in Zukunft nicht mehr möglich sein, dass Unternehmen sich mit einem Klick die

BETRIFFT
SIE DIE
DSGVO?

Grundsätzlich betrifft die EU-DSGVO alle Unternehmen und Webseitenbetreiber, die personenbezogene Daten verwenden. Dazu zählen auch die Anschriften Ihrer Kunden: Wenn Sie diesen eine Rechnung schicken, arbeiten Sie also bereits mit personenbezogenen Daten.
Da bei Verstößen hohe Bußgelder drohen, ist die DSGVO unter Unternehmern derzeit das Thema Nummer eins. Befürchtet wird, dass Abmahnanwälte in der gesetzlichen Neuerung ein Geschäftsmodell entdecken und eine Vielzahl von Unternehmen abmahnen werden, die die neuen Richtlinien noch nicht umgesetzt haben. Zugleich ist das neue Gesetz so umständlich gefasst, dass in vielen Fällen auf den ersten Blick nicht klar ist, welche Maßnahmen überhaupt getroffen werden müssen.
Besonders kleine und mittelständische Unternehmen, die über keine eigene Rechtsabteilung oder gar einen eigenen Datenschutzbeauftragten verfügen, stellt die DSGVO daher vor Schwierigkeiten.

WAS SIND DIE WICHTIGSTEN
BESTIMMUNGEN DER DSGVO?

Der Grundgedanke der DSGVO besteht darin, dass Ihre Kunden respektive die Besucher Ihrer Webseite über die Verarbeitung sämtlicher Daten informiert werden und zudem ihre Zustimmung geben müssen. Dabei ist die Erhebung personenbezogener Daten fortan an einen Zweck gebunden. Wenn Sie Daten erheben, müssen sie vorher einen Zweck dafür festlegen. Sie dürfen demnach nicht bestehende Daten beliebig verwenden, also zum Beispiel frühere Kunden mit Werbeanschreiben adressieren oder sie in Ihren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Ein derartiges Vorgehen wäre nur dann erlaubt, wenn der neue Zweck der Datenverwendung mit dem ursprünglichen Zweck der Erhebung vereinbar ist (Zweckerweiterung).

Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten, sind nun unter Umständen gesetzlich verpflichtet, einen eigenen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Dies ist im Einzelfall abhängig davon zu prüfen, welcher Art die personenbezogenen Daten sind und ob ihre Verarbeitung als Kerntätigkeit zu werden ist.

Die DSGVO betrifft damit ganz wesentlich das Erheben und Verwerten von online generierten Daten. Nicht nur die Datenschutzerklärung Ihrer Webseite muss nun an die neuen Bestimmungen angepasst werden, sondern auch Ihre Seite selbst. Der Nutzer ist umfassend über die Erhebung von Daten zu informieren, wobei auch über den Zweck, die rechtliche Grundlage der Erhebung sowie über Widerspruchsmöglichkeiten Auskunft gegeben muss.
Gerade dann, wenn Sie Benutzerdaten an Dritte übermitteln – etwa, weil Sie einen Mailinglistanbieter wie Mailchimp oder einen Facebookbutton verwenden –, müssen Sie sich rechtlich absichern. Bei so umfassenden neuen Bestimmungen kann es leicht geschehen, dass Sie etwas Wichtiges übersehen.

Doch keine Sorge: mit unserem TÜV-zertifizierten Consulting sind Sie auf der sicheren Seite.

ERFAHRUNGEN

Ich habe mich für die DSGVO-Beratung bei Rashedi Consulting GmbH entschieden, weil der Anbieter TÜV-zertifiziert ist. Tatsächlich wurde ich nicht enttäuscht: im Gegenteil!
Ich habe viele nützliche Tipps bekommen, welche Änderungen ich auf meiner Webseite und im Unternehmen vornehmen muss. Besonders nützlich war die
Liste mit den dringenden ToDos bis zum 25.5., die ich bereits abgearbeitet habe. Tatsächlich werde ich an diesem Tag im Urlaub sein. Jetzt kann ich entspannt am
Strand liegen, während die DSGVO eingeführt wird, ohne mir Sorgen machen zu müssen. Danke dafür!

Thomas Dengg

Geschäftsführer

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Sie wollen wissen, wie wir Ihnen konkret helfen können? Sie haben Fragen zu unserem Angebot? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.

Wie groß ist Ihr Unternehmen?

nur ich1-3 Mitarbeiter5-9 Mitarbeiter10-50 Mitarbeitermehr als 50 Mitarbeiter

Haben Sie einen eigenen Datenschutzbeauftragten?

jaeinen externennein

Haben Sie sich bereits mit der DSGVO auseinandergesetzt?

ja, umfassendja, ein bisschennein, noch gar nicht

07243 9380881