SEA

Wie können wir Ihnen helfen?

Kontaktieren Sie uns im Büro, oder senden Sie eine Geschäftsanfrage online.

Herr Rashedi ist mit hoher Kompetenz und sehr individuell und flexibel auf unsere Bedarfe für eine Inhouse-Schulung (SEO, etc.) eingegangen und hat unserem Team viele wertvolle Impulse für unsere Projekte geben können. Wir waren sehr zufrieden, v.a. in puncto Praxisorientierung.

K2werk GmbH
, K2werk GmbH

Beratung SEA - Search Engine Advertising für optimale Sichtbarkeit

Search Engine Advertising (SEA) ist ein Teil des Suchmaschinen-Marketings (SEM / Search Engine Marketing). Tippt ein Nutzer Ihr Suchwort (Keyword) in die Suchmaschine, erscheint Ihre Anzeige ganz oben. Search Engine Marketing ist eine der effektivsten Methoden, inmitten der großen Konkurrenz wahrgenommen zu werden. Je mehr Mitbewerber Sie haben, desto wichtiger ist es, online Anzeigen zu schalten. Ihre Anzeigen mit dem Suchmaschinen-Marketing zu kombinieren, ist besonders effektiv.

Jede bedeutende Suchmaschine bietet „paid listings“, also die bezahlte Anzeige bei den Suchergebnissen. Ihre Anzeige und somit der Link zu Ihrer Webseite erscheint vor den organischen (unbezahlten) Resultaten und zwar genau für die Keywords, die für Sie am wichtigsten sind. Da diese Anzeigen in der Regel innerhalb eines Tages, nachdem Sie die Anzeige gebucht haben, erscheinen, ist dies zudem ein sehr schneller Weg, für Sichtbarkeit zu sorgen. Andere Bezeichnungen sind Sponsored Listings und Pay Per Click (PPC) Anzeigen.

Warum ist es für Ihr Unternehmen wichtig?

Internetnutzer nutzen mit einer bestimmten Absicht eine Suchmaschine. Dafür werden Keywords in das Suchfeld eingegeben. Entspricht das Keyword bzw. die Keyword Phrase den Keywords Ihrer Anzeigen, erscheint Ihre Anzeige ganz oben in den Suchergebnissen. Google beispielsweise zeigt bei Suchen zwei Arten von Suchergebnissen an: organische Suchergebnisse – um dort zu erscheinen, nutzen Sie SEO. Und bezahlte Suchergebnisse, die Google AdWords-Anzeigen. Dort erscheinen Sie, wenn Sie eine entsprechende Google AdWords-Kampagne für bezahlte Anzeigen am Laufen haben. Beide Methoden, die das Suchmaschinen-Marketing ausmachen, funktionieren durch die Nutzung relevanter Keywords.

Welche Resultate und Erfolge können Sie mit SEA erzielen?

Klickt der Nutzer auf Ihre bezahlte Anzeige, kommt er zu der Webseite, die Sie bei der Kampagne für dieses Suchwort angegeben haben (eine Landingpage oder Ihre Webseite) und Sie bezahlen hierfür eine bestimmte Summe. Deshalb werden diese Anzeigen auch als „Cost per Click“ bezeichnet

SEA Kosten

Grundsätzlich gibt es verschiedene Kostenmodelle für Suchmaschinen-Anzeigen, Cost-per-Mile (CPM), Cost-per-Click (CPC), Cost-Per-Sale (CPS) and Cost-Per-Lead (CPL). Im Falle von Google AdWords (mit einem Marktanteil, der alle anderen Optionen verschwindend gering werden lässt) handelt es sich um Cost-Per-Click.

Wenn in Google nach einem Keyword gesucht wird, erscheinen entsprechende AdWords-Anzeigen. Was Sie per Click zu bezahlen bereit sind, legen Sei beim Erstellen der AdWords-Anzeige fest. Dies ist der Preis, den Sie für die „Versteigerung“ Ihrer Anzeige zu zahlen bereit sind – wenn ein anderes Unternehmen für das gleiche Keyword mehr geboten hat, erhält es Vorrang. Diesen Preis für Ihr Gebot nennt man CPC (bid price). Für das Erscheinen Ihrer Anzeige alleine zahlen Sie nichts, nur, wenn ein Nutzer diese auch anklickt.

Welche Anzeigen an den ersten Stellen erscheinen, wird durch mehrere Faktoren beeinflusst. Zum einen hat das Gebot (CPC) einen hohen Einfluss auf das Erscheinen der Anzeige, aber auch die Click-Through-Rate (CTR) und sogar die Qualität der Landing Page.

Anteil Nutzung der verschiedenen Suchmaschinen

In 2016 hatte Google bislang einen Marktanteil von 94,52 Prozent (leicht gesunken), Yahoo 0,98 % und Bing 4,16 % (gestiegen). Der Anteil aller weiteren Suchmaschinen liegt darunter und ist daher zu vernachlässigen.

(Quelle: statista / http://de.statista.com/statistik/daten/studie/167841/umfrage/marktanteile-ausgewaehlter-suchmaschinen-in-deutschland/)

Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sich vor allem auf Google zu konzentrieren. Bing (von Microsoft) ist allerdings insofern eine Alternative, die ebenfalls einen Teil des Budgets abbekommen sollte, als dass Bing noch nicht so überlaufen und somit derzeit noch viel günstiger ist. Darüber hinaus ist Bing seit Windows 8.1 in die Suche des Betriebssystems integriert. Wenn Sie international Anzeigen schalten ist Bing umso interessanter, da diese Suchmaschine – so wie auch Yahoo – weltweit höhere Nutzerzahlen hat, als in Deutschland.

Bing Ads funktioniert in etwa genau so, wie oben bzgl. AdWords beschrieben, aber der Wettbewerb ist derzeit noch geringer. Letztenendes hängt es von Ihren Produkten und Ihrer Branche sowie Ihrer Zielkgruppe ab, wie Sie Ihr Werbebudget für Suchmaschinen-Werbung verteilen sollten. Speziell auch in diesem Punkt werden Sie umfassend beraten

Eine SEA Kampagne kreieren - am Beispiel Adwords

Sie müssen mit Ihrem Google Account angemeldet sein. Mit der gleichen Anmeldung können Sie AdWords nutzen, unter http://adwords.google.com. Hier kreieren Sie Ihr AdWords-Account und können Ihre erste Kampagne anlegen.

  1. Wählen Sie Ihr Gesamtbudget
  2. Verfassen Sie die Anzeige und wählen Sie einen Link
  3. Wählen Sie entsprechende Keywords (Google bietet hierfür ein Keyword-Tool)
  4. Vervollständigen Sie Ihre AdWords-Konto-Informationen

Wie man eine AdWords Anzeige formuliert

Eine AdWords-Anzeige besteht aus der Überschrift (Headline), einem Zweizeiler (der Beschreibung oder Description) sowie einem Link. Sie haben also eine exakten Rahmen für die Formulierung Ihrer Anzeige. Diese sollte zu den Keywords, Ihrer Zielsetzung, der Zielgruppe und schließlich exakt zu der verlinkten Webseite (bzw. Landingpage) passen und so wie andere Anzeigen auch Interesse wecken. Spezielle Aufmerksamkeit sollte auch der Headline zukommen, da diese zuerst wahrgenommen wird. Sie sollte die wichtigsten Keywords enthalten.

Sie können mehrere Kampagnen mit mehreren Anzeigen und auch verschiedenen Landingpages gleichzeitig laufen lassen. Für verschiedene Produkte bzw. Dienstleistungen, verschiedene Keywords und Zielgruppen.

SEA Consulting für schnelle Resultate

Dies waren schon die Basics des SEA, welche aber dennoch viele Fragen aufwerfen. Eine wirklich erfolgreiche Kampagne zu entwerfen, Bedarf einigem Geschick und vor allem Erfahrung. Diese Erfahrung sowie das Wissen um die Feinheiten und Kniffe wird Ihnen im Consulting rund um Search Engine Advertising weiter gegeben, sodass Sie schnelle Resultate verbuchen können. Denn wenn SEA richtig genutzt wird, ist diese eine gute Investition eines Teils Ihres Werbe-Budgets. Wie Sie echte Ergebnisse erzielen und damit dauerhaft Kunden gewinnen, bringt Ihnen das Consulting näher.

Sie können mehrere Kampagnen mit mehreren Anzeigen und auch verschiedenen Landingpages gleichzeitig laufen lassen. Für verschiedene Produkte bzw. Dienstleistungen, verschiedene Keywords und Zielgruppen.

Suchen Sie einen kompetenten Wegbegleiter?